Grundausführung unserer Federkerne

 

Die Oberkante wird ausschließlich aus Bandstahl nach DIN EN 10 132-1 u. 4/EN 10140 gefertigt. Bei der Unterkante wird entweder ebenfalls Bandstahl, bzw. Rundkupferdraht verkupfert Ø 4,0 mm nach EN ISO 9002 verwendet. Die Unterkante kann auch offen, also ohne Rahmen gefertigt werden.

Beim Polsterdraht verwenden wir 3 verschiedene Durchmesser um den unterschiedlichen Ansprüchen zu genügen. Zum einen wird Polsterdraht mit dem Ø 1,8 mm für den Sitzbereich verwendet, bei Liegeauflagen und Matratzen wird ein Draht in der Stärke Ø 1,7 mm verwendet bei Rückenkissen wie z. B. bei Polstermöbel oder Automobilerestaurationen wird ein Draht mit einem Ø 1,6 verwendet.

Der Polsterdraht ist nach ISO 9002 gefertigt und hat eine Sollfestigkeit von 
1970 - 2170 N/qmm.

Auf den Draht, als Basis eines jeden Federkerns wird bei PFK besonders wert gelegt

Die Federhöhenbeständigkeit wird durch einen Pressvorgang garantiert.

Wir fertigen nach Schablonen-Vorlagen oder dem Original-Muster.

 

Klassische und älteste Federkernart. Nach RAL-Bedingungen (RAL 443) definierter Polsterfederdraht, wobei die Windungen zylindrisch verlaufen und von Hand ineinander gedreht sind. Sie werden zu einer Federkerneinheit verschlungen. 

Der Zylinderfederkern zeichnet sich durch SitzkomfortKonstanz der Federungsqualitätund Langlebigkeit aus. Diese Vorteile werden durch eine hohe Federndichte (400 Federn/m2) und unterschiedliche Drahtdurchmesser erreicht. Individuelle Ausführungen hinsichtlich Federhöhe, Wölbung, Verstärkungen, unterschiedliche Federhöhen und Abmessungen können nach Anforderung gefertigt werden.

Die Begrenzung des Zylinderfederkerns findet durch Bandstahlrahmen statt. Einsatz u.a. für Sitz- und Rückenpolsterung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok